Montag, 2. Juni 2014

Sew along #4..... das wird wohl nix mit dem Schnitt

Ich hab mich also wieder an das Modell 21 aus "I am a cute dress" gewagt, aber ich kann gleich sagen, das wird wohl nix mit mir und dem Schnitt.


Aber der Reihe nach:
Zuerst die Konstruktion. Ich hab mich genau abgemessen, hab alles ausgerechnet und bin dann gleich einmal auf einen Fehler im Buch gestoßen. Der war beim letzten Versuch sicher Schuld, dass es nicht geklappt hat. Bei der Schulterbreite des "kleineren " Vorderteils steht 4cm......es sollte aber die Schulter gleich breit sein wie auf der breiteren  Seite . Sonst stimmt da gar nix mehr.




 Als Stoff verwendete ich einen Fehlkauf beim Müller. Da wäre also nix verloren.



 Ich hab auch die vordere Länge um 2cm verlängert, hab da aber zu kurz  gemessen oder wie auch immer....so ist mein Vorderteil eindeutig zu kurz geworden und alles endet genau bei der Brustspitze.....sieht nicht schön aus.


Auch bei den Schultern stimmen die Maße für mich nicht, da musste ich sogar noch wegnehmen, von 11 cm auf 8,5. Ich konstruierte auch einen hinteren Halsausschnitt, der aber unnötig war.
Der Rockteil wurde leider unten zu weit, da hab ich dann halt wieder enger genäht. Einfach nur dreieckig konstruieren ging bei meiner Hüftweite nicht.
Der Ausschnitt funktionierte  im Prinzip, aber rein optisch ist er einfach bei mir ein Reinfall. Mein Liebster meinte nur, das Schlampate da  am Ausschnitt geht gar nicht. Find ich auch. Als meine Cousine das Kleid probierte, da sah der Ausschnitt gut aus. Aber bei mir......Es schaut einfach eigenartig aus, auch steht es mir nicht, dass der Ausschnitt vorne so nahe am Hals vorbei geht.





 Ich hab mir schon überlegt, ob ich die Falten nähen soll, ob ichs enger nähen soll, ob ich es noch einmal auseinandernehmen soll,  was am Halsausschnitt zu ändern ist.Andererseits denk ich mir, es gibt soo viele Tuniken, die ich gern machen würd, warum mich mit der herumschlagen. Ich weiß, vielleicht geb ich zu schnell auf, aber da das schon die zweite Tunika aus diesem Schnitt war, die einfach misslang, hab ich beschlossen, es zu lassen. Ich hab einfach das Gefühl der Schnitt passt mir nicht.Wenn dann nur mit einem einfärbigen  Stoff . Aber ob jemals wieder, ich weiß nicht.





Aber wie gesagt, es gibt noch viel zu nähen. Also machte ich mich an dieses Projekt:



 
Eine Bluse mit Raglanärmel und kleiner Passe.
Da ich schon einmal eine Raglanbluse aus einem andern Buch gemacht habe und der Schnitt ziemlich groß ausfiel, hab ich nach dem Abmessen des Schnittes beschlossen, trotz meiner Größe 40/42
in Smal zuzuschneiden. Und das stellte sich als gute Entscheidung heraus. Ja ich nähte die Seitenlängen sogar noch 1,5 cm enger. Dann erst hatte ich das Gefühl, es ist nicht zu weit. Auch trennte ich nach dreimaligen Probieren den Gummi wieder heraus, das hat aber mehr mit meiner derzeitigen nicht vorhandenen Taille zu tun. 
 

 
Aber die Bluse ist jetzt sehr nett geworden, genau richtig für in eine Hose hineinzustecken.


 
 
 
Ich werd vielleicht das Blumenkleid, das ich geplant habe, mit diesem Schnitt machen. Muss ich mir noch überlegen. 



 So, das wars diese Woche. Da die nächste Woche sehr stressig wird und ich am Wochenende gar nicht da bin, muss ich erst schauen, ob ich etwas nähen kann. Mir schwebt da die Hose in Jersey vor, die wäre ideal zum Verreisen. Oder doch das Blumenkleid. Hmmmm.

Und jetzt schau ich einmal, was die anderen Mitstreiterinnen so fabrizieren und wie sie weiter gekommen sind.

lg
lucy

Kommentare:

  1. Die Bluse ist wirklich sehr gut gelungen! Das Kleid, naja. Aber es gibt eben Dinge, die sollen nicht sein! Kopf hoch und ran ans nächste Projekt! Ich bin gespannt.
    LG,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  2. in würde gescheitert, das gehört ja dazu. ich finde die bluse entschädigt dafür - steht dir ausgezeichnet! lg!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manche dinge wollen nicht sein, was solls;))
      Danke fürs kompliment
      lg
      lucy

      Löschen
  3. Ein sehr reichhaltiger Beitrag, vielen Dank!

    Ich finde, man merkt schon an den Fotos sehr deutlich, in welchem Kleidungsstück Du Dich wohl fühlst ;-). Auf den Fehler im Buch hatte noch eine Leserin in den Kommentaren zur vergangenen Woche hingewiesen. Bei meiner Version fiel das nicht ins Gewicht, weil ich nur minimal geändert habe, und man das beim Tragen nicht sieht. Viel mehr aber möchte ich sagen: Du gibst keineswegs "zu früh" auf. So lange hätte ich an einem Schnitt gar nicht durchgehalten. Wenn Du nun zu dem Schluss gekommen bist, dass dieser Schnitt hinten und vorne für Dich nichts ist, dann ist es doch motivierender, sich anderen, reizvollen Schnitten zu widmen.

    Wie zum Beispiel der Bluse - ein Schnitt, der nun auf meiner Liste wieder nach oben rückt, nachdem ich ihm beim Durchblättern bislang eher hintangestellt hatte. Deine Version überzeugt!

    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du hast vollkommen recht, ich steh schon unwillig da;)) naja, probiert hab ichs. die bluse hat mich entschädigt. interessant fand ich, dass man sogar 2 größen kleiner schneiden kann. die modelle mit raglanärmel und Raffung am Ausschnitt fallen alle ehr groß aus.
      lg
      lucy

      Löschen
  4. Vielleicht liegt es aber auch nur am Stoff? Wenn Du all die anderen schönen Dinge genäht hast, kommt vielleicht nochmal die Lust, das zu ändern, was Dich stört. Die Bluse finde ich sehr schön, weiblich und sehr Figurfreundlich!
    Liebe Grüße, Liane

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Bluse! Und danke für's Teilen des schwierigen Kleides - ich musste beim betrachten der Bilder sehr schmunzeln, da man richtig sieht, in welchem Kleidungsstück Du Dich wohlfühlst :-) Lieben Gruß von Lena

    AntwortenLöschen
  6. Die Bluse ist wirklich super schön geworden und man sieht Dir sofort an, dass Du dich darin sauwohl fühlst, im Gegensatz zum Kleid :-) Aber ich finde es toll, dass Du uns trotzdem daran teilhaben lässt und es nicht einfach in die Ecke gepfeffert hast (wäre wahrscheinlich meine Reaktion gewesen).

    Bin auf Deine weiteren Projekte sehr gespannt!

    Liebe Grüße!
    Doro

    AntwortenLöschen
  7. Schade, das mit dem Kleid, aber wie Du selbst meinst, es gibt ja noch so viele andere schöne Modelle! Es kann nicht jedes Teil jedem gleich gut stehen!
    Deine Bluse finde ich aber wunderbar, freu Dich daran! :-)
    Liebe Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
  8. mir gefällt die bluse auch total gut und sie steht dir und du dass du dich wohl darin fühlst, sieht man :-)
    ich hänge irgendeinem debakel (und das gibt es eben hin und wieder beim selber nähen) auch nicht hinterher, dafür gibt es viel zu viel tolle noch ungenähte modelle - in diesem sinn freu' ich mich auf deine nächsten nähereien ;-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  9. Es gibt manchmal so Teile, mit denen wird man einfach nicht warm - Du hast es versucht, hak es einfach ab! ;)
    Die Bluse ist Dir dafür toll gelungen. Sie sieht total bequem und leger aus und steht Dir super.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Mit der Bluse hast Du Dir ja ein tolles Erfolgserlebnis verschafft, die steht die hervorragend und fällt so schön!
    Bei dem Kleid würde mich auch der Ausschnitt stören, mag Asymmetrisches bei mir nicht. Und so ein Teil, bei dem die Naht genau über der Brust verläuft, liegt bei mir auch noch im Stoffschrank, grrr... Aber ich denke, bei Dir kannst Du aus dem Stoff noch was Sinnvolles zaubern, oder?
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  11. Also das,w as man erkennen kann, finde ich erstmal gar nicht so schlimm beim Kleid, finde den Ausschnitt sogar eher spannend, aber ich gebe Dir recht, so auf den ersten Blick macht die Bluse deutlich mehr her und sieht echt super bei Dir aus! Kompliment!

    AntwortenLöschen
  12. Schade wegen des Kleides ... aber dafür ist die Bluse spitzenmegamäßig geworden :-)
    LG
    Frau H.

    AntwortenLöschen
  13. Ohhh, die Bluse ist ganz toll! Darf ich nachfragen, aus welchem Buch du diesen Schnitt hast?

    Herzliche Grüsse aus der Schweiz
    Ladina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ladina.
      das Buch heißt "Feminine wardrobe" von Jinko Matsumoto.
      Liebe Grüße aus Tirol
      Lucy

      Löschen

Willkommen auf meiner Seite.Schön, dass du vorbei schaust. Wenn du ein Kommentar zurücklassen willst, einfach drauf los! Ich freu mich darauf.
Liebe Grüße lucydinX