Donnerstag, 26. Juni 2014

Sew along Finale

Jetzt ist es also so weit, das Finale unseres Sew along ist da. Ein Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergangen ist. Es hat wirklich Spaß gemacht, mit euch zusammen die japanischen Schnitte auszuprobieren. Jeder von uns hat sicher neue Erfahrungen gemacht und Neues ausprobiert. Ich war ja schon vorher eine wirkliche Anhängerin von japanischen Schnitten und hatte nie Scheu, sie umzusetzen, auch wenn meine Maße sicher meilenweit von den japanischen Models entfernt sind.
Und ich wurde wieder bestätigt: Für jeden ist etwas dabei. Die Schnitte sind weniger klein, als man denkt. Und Änderungen sind weniger oft nötig als befürchtet.

Ich hab vor allem gelernt, dass ich meistens nur die Gesamtlänge verändern muss, vielleicht auch noch die Schultern verlängern, während der Armausschnitt so bleiben kann, wie er ist. Nur die Brustabnäher und die Taillentiefe musste ich ändern...wenn vorhanden. Aber viele Schnitte sind sehr gerade geschnitten und haben sowieso keine Abnäher.

Ein Beispiel dafür ist mein Finalkleid:
Es ist das Modell 07 aus "Elegance & sobrieté , Robes et tuniques" von Yoshiko Tsukiori.




 
Eigentlich habe ich bei diesem Kleid nur die Schultern einen Zentimeter  verlängert, sonst habe ich gar nichts verändert. Sogar die Länge ließ ich gleich. Bei der Größe verwendete ich L, wobei ich bei der Hüfte auf XL vergrößerte.
Eingefasst habe ich alles mit einem schwarzen Schrägband, das ging einfacher und ich musste keine Schrägstreifen zuschneiden....wäre sich auch nicht mehr ausgegangen;)).
 Der Stoff ist ein geblümtes Baumwollstoff, den ich schon lange herumliegen hatte und jetzt endlich vernähte...auch so ein Vorteil vom Sew along...man hat einen Plan, an den man sich zu halten VERSUCHT. Nur versucht, weil ich hab des Öfteren umgeschwenkt, aber man überlegt sich am Anfang ganz genau, was man nähen will. Und wenn es dann etwas Anderes wird...was solls.
 
Etwas schwieriger war es, das Taillenband an die richtige Stelle zu nähen. Ich hab es zuerst zu hoch angenäht, jetzt bin ich aber recht zufrieden. Allerdings muss ich am Schnitt einmal nachschauen, ob es da eine Markierung an der Seite oder am Rücken gibt....ich bin da immer viel zu hudriwurdri und vergesse das einzuzeichnen.Naja, und Taille ist bei mir echt schwierige. Sie ist mir ein wenig in den letzten Jahren abhanden gekommen. Aber man arbeitet daran.
So, hier ein paar  Tragefotos..



 
 
Ich bin recht zufrieden mit meinem Finalteil, man muss nur unbedingt etwas mehr als einen BH darunter tragen...sonst bietet man tiefe Einblicke
 
 
So, mein Fazit zum Sew along: Super Erfahrung, die ich immer wiederholen würde. Daher, ich bin dabei im Herbst bei Japanisch im Winter. Und ich hab schon zwei Modelle, die ich fix nähe.
Und meine Sommergarderobe ist ach noch lange nicht fertig. Auch gibts einige Bücher, die ich auf Tanoshii vorstellen möchte. Und ein paar kommen in den nächsten Tagen noch aus Japan.
Also: stay tuned!
 
Vielen Dank an Catrin für die Idee und die viele Arbeit, die sie sich angetan hat. Aber es hat sich gelohnt.
Vielleicht schaffen wir ja ein monatliches Treffen. Ansonsten wäre es toll, wenn viele ihre Modelle hier im  Tanoshi - Treff zeigen würden. Damit wir eine tollen Pool an Japanschnitten und Kleidern bekommen könnten.
Danke auch für all die netten Kommentare. Irgendwie macht bloggen dann erst so richtig Spaß, wenn man Resonanz von draußen bekommt.
 
Hier noch einmaL meine Modelle:
 
 

 
 
 

 
 
 

 Ich hoffe, ich sehe viele bekannte Gesichter im Herbst.

Und zum Finale gehts HIER
Und zu Rums Hier

Liebe Grüße
Lucy.


 


 

Kommentare:

  1. Wunderschön, dein Finalstück, irgendwie romatisch verspielt und dennoch schlicht. Ein toller Abschluss

    AntwortenLöschen
  2. ein ganz tolles kleid - das finale teil! aber auch deine anderen modelle gefallen mir sehr und ich freue mich total auf deine herbstkreationen, denn natürlich sehen wir uns auch beim nächsten japan-sew- along und überhaupt im www :-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke anja! der nächste sew along ist fix..... und das www natürlich auch.
      lg

      Löschen
  3. Eins der schönsten Wickelkleider, die ich bis jetzt so gesehen habe! Es steht Dir wirklich sehr gut und schmeichelt Deiner Figur. Gefällt mir echt! :-)
    Ich freue mich auch weitere Buchvorstellungen von Dir,
    ganz liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen vielen dank für das kompliment! ich werd wohl bald noch eins nähen müssen.
      lg
      lucy

      Löschen
  4. klasse, dein kleid – überhaupt all das, was du gezaubert hast.

    AntwortenLöschen
  5. Und noch so einen schönen Schnitt hast Du Dir ausgesucht! Nun wäre ich versucht, direkt nach der Bluse auch dieses Kleid nachzulegen ;-). Es war mir eine große Freude, dass Du mitgemacht hast, und ich freue mich auf die nächste Runde im Herbst!

    Lieben Dank und Gruß
    Catrin

    AntwortenLöschen
  6. Das Wickelkleid steht Dir hervorragend! Und auch die anderen Modelle gefallen mir. Bis zum Herbst - oder wirklich zwischendurch beim Tanoshii-Treff :-)

    Liebe Grüße, Mond

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den elastischen Unterfaden nähe ich bei nicht dehnbaren Stoffen mit Geradstich ein. Bei dem weißen Stoff, der leicht dehnbar ist, habe ich die Säume mit Zickzackstich genäht - aber den Rücken mit normalem Stich, weil man ja beim Anziehen aufpassen kann und die Naht beim Tragen nicht aus Versehen zu sehr dehnt...

      Du erhöhst die Schultern am Armausschnitt? Aber dann musst Du doch auch den Ärmel ändern, oder?

      Löschen
  7. wow, so tolle sachen, ich kann gar nicht sagen, was mir am besten gefällt! da wurmt es mich gleich noch mehr, dass ich einfach gar keine zeit mehr zu nähen hatte. aber immerhin ein grund, sich auf den herbst zu freuen!

    AntwortenLöschen
  8. Da hast Du echt ne Menge geschafft. Und alles schöne Sachen, die gut zu Dir passen!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  9. Auch super fleißig! Am Besten hat mir ja deine Jacken-Hosen-Kombi gefallen. Sie hat mich animiert, die Hose auch noch zu nähen. Bei dir sieht sie allerdings irgendwie cooler aus. Aber ich ändere vielleicht noch mal die Bündchen-Lösung; eventuell mache ich ein Jersey Bündchen.

    Ich freue mich auf deine Buchbesprechungen und auf deine Herbst-Winter Kollektion!

    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  10. Schon wieder ein Kleid von meiner Nähliste! Auch das gefällt mir wieder sehr gut. Das so schön nostalgische Kleid vom letzten Mal mag ich auch sehr (von wegen altmodisch...) und die Bluse sowieso.
    Herzliche Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen

Willkommen auf meiner Seite.Schön, dass du vorbei schaust. Wenn du ein Kommentar zurücklassen willst, einfach drauf los! Ich freu mich darauf.
Liebe Grüße lucydinX