Mittwoch, 11. Juni 2014

Sew along #5....diese Woche nix Neues

dafür was Altes...doch davon später.
Ich muss ehrlich gestehen, diese Woche hab ich einfach nichts geschafft.(Naja, ich war ja davor recht fleißig.) Aber das Schuljahr geht dem Ende zu, die letzten Schularbeiten und Lernzielkontrollen müssen angeschaut werden, dazu Veranstaltungen in der Schule, ich hatte einfach keine Zeit unter der Woche. Und über Pfingsten waren wir bei meiner Mutter und Schwester in Niederösterreich, einfach entspannen und nichts tun. Also diesmal nichts Neues.

Aber etwas Altes könnte ich euch zeigen. Heute hab ich endlich all meine Wintersachen in den "Nicht - Saison" Kasten geräumt ( bei uns hatte es heute 35 °...es wurde Zeit. Auch in den Bergen ist endgültig der Sommer angekommen) und die Sommerkleider dafür in den "Saisonkasten" geräumt. Und da bin ich wieder auf einige Sachen gestoßen, die ich letztes Jahr genäht habe.
So auch das hier :








Die Tunika ist aus "My stylish Dressbook" von Yoshiko Tsukori.








 Bei der Tunika musste ich kaum etwas ändern, nur die übliche Länge und die Rückenlänge um 2 cm. Als Größe verwendete ich 14. Die Nähte sind wieder die von mir so geliebten französischen Nähte...zwecks der Optik.



Ich liebe diese Tunika, hab sie noch mit Ärmel und einmal ohne Ärmel und werd sie sicher bald wieder nähen.

Und da komm ich auch zu einer der  Fragen, die Catrin heute auf Tanoshii stellt:

 Ist schon ein Modell fertig, plant Ihr ein weiteres?

Ja, natürlich! Aber ich hab mich ein wenig umentschieden, bzw. mir sind grad heute wieder einmal ein paar Dinge aufgefallen,  während ich mich durch meine Sommergardarobe probiert habe.

Éin wenig hat mir da auch Pulsinchen geholfen, die auf ihrem Blog über ihre Stilberatung berichtete. Und als ich mich genau im Spiegel betrachtete, bin ich drauf gekommen, ich bin auch der extravagante Typ...wenn auch mit größeren Maßen als Pulsinchen;). Aber meine -Schultern sind wirklich sehr breit, breiter als meine Hüften, und ich habe in der Silhouette eine eindeutige Taille...wenn auch mit Bauch. 
Und so schaute ich mir auch gleich die Kleider an, die da so vorgeschlagen wurden und hatte die heute beim Probieren im Hinterkopf. Und es stimmt, gerade A - förmige Kleider oder Empirekleider stehn mir gut. Alles, wo die Taille ein Wenig höher rutscht.

Warum ich das schreibe? Ich wollte ja eigentlich dieses  Kleid zu diesem Schnitt machen:




Ich war mir aber nie so über den Raglanausschnitt sicher, auch über die Raffung an der Taille war ich skeptisch. Trägt das nicht zu sehr auf? Allerdings ist die Raffung unter dem Bauch....also vielleicht doch? ich bin immer noch beim Überlegen.
Also machte ich mich auf die Suche ( ich hab mich natürlich trotz wenig Zeit mit Sew along beschäftigt;)) ). Und ich glaub, es wird jetzt dieses Kleid ( Betonung auf "glaube", ich bin mir einfach noch unsicher):
 
 



Schwierig könnte es sein, hier die Brustlänge zu verlängern. Ich muss allerdings einfache einmal schauen, nachdem ich den Schnitt herausgenommen habe.


Aber es könnte auch das hier werden:


Die schwarze Blende würde ich weglassen. Hier gefällt mir der Ausschnitt sehr gut.














 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Oder doch diese Kleid:















Schwierige Entscheidung!


So, jetzt aber mal schauen, was andere so gemacht haben beim Sew along.

Lg
lucy

Kommentare:

  1. Deine Überschrift motiviert mich zu meinen Post für die kommenden zwei Wochen, denn nachdem ich den Terminkalender durchgesehen habe, habe ich festgestellt, dass auch ich kaum etwas schaffen werde... Immerhin habe ich mir nun die Bluse herausgesucht, die Du schon gezeigt hast... Wenn ich mir aber Deine weiteren Pläne ansehe, hätte ich beinahe Lust, noch einmal umzuschwenken :-)

    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  2. Die Tunika vom vorigen Jahr gefällt mir immer noch! :-)
    Und von den drei Neuen finde ich das mittlere am allerschönsten. Eigentlich finde ich auch die schwarze Blende gut.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die schwarze Blende gefällt mir im Grunde auch, aber bei dem dunkelblauen Stoff mit Blümchen passt keine Blende.
      Lg

      Löschen
  3. Das Kleid mit der Blende ist wirklich toll und hört sich für dich passend an. Die Blende muss man ja nicht so stark kontrastfarbig gestalten....bin gespannt, wie du dich entscheidest!

    AntwortenLöschen
  4. Ah, wenn ich diese wunderschönen Kleider sehen, die es "werden könnten", frage ich mich, ob es nicht besser gewesen wäre, wenn ich den Hinweis auf den Sew Along "überlesen" hätte. Himmel, wie soll man sich denn da entscheiden?! :-) Ein Kleid ist schöner als das andere. Wieso entscheiden? Ich jedenfalls bin nicht der entweder-oder-Typ, sondern die sowohl-als-auch-Frau! :-)

    LG Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sowohl als auch wird es wohl werden:)
      Lg
      Lucy

      Löschen
  5. deine tunika ist bei mir ein kleid, das ich auch sehr liebe, ein einfacher aber toller schnitt. deine kleiderauswahl gefällt mir sehr gut und mir fiele die entscheidung auch ziemlich schwer ;-) näh' sie doch einfach alle :-))
    lg anja

    AntwortenLöschen
  6. Gerade die schlichten Schnitte, wie der deiner Tunika, sind die besten. Die ersten beiden deiner Alternativ-Modelle gefallen mir gut. Beim dritten sitzt die Taille sehr tief. Das erste habe ich schon mal genäht - http://marabunte.wordpress.com/2014/05/14/japanische-woche-kleid/ . Ich mags inzwischen ganz gern. Die Unterbrustnaht rutscht leicht nach oben, verlängern ist da sicher eine gute Idee. Die langen Ärmel taugen nicht zum Hurra-schreien, das sollte aber mit den originalen Ärmeln kein Problem sein.
    Bin gespannt, wie du dich entscheidest.
    Herzliche Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen

Willkommen auf meiner Seite.Schön, dass du vorbei schaust. Wenn du ein Kommentar zurücklassen willst, einfach drauf los! Ich freu mich darauf.
Liebe Grüße lucydinX